News


Zurück zur Übersicht

23.09.2018

Erstes Heimspiel, zweiter Sieg!!!

LINDEN (-). Sehr erfreulicher Saisonstart: Die Handballerinnen des Landesliga-Aufsteigers TSG Leihgestern haben nach dem Auftaktsieg in Goldstein/Schwanheim auch ihr erstes Heimspiel gewonnen. Gegen den Mitaufsteiger aus dem Bezirk Wiesbaden/Frankfurt, die zweite Mannschaft des Oberligisten TSG Oberursel, gelang ein verdienter 37:23 (16:12)-Erfolg. Nach den Herbstferien geht es am Samstag, 13. Oktober (18 Uhr), mit dem Gastspiel bei der ebenfalls noch ungeschlagenen HSG Eibelshausen/Ewersbach weiter.
Leihgestern erwischte einen tollen Einstieg ins Spiel und verbuchte dank guter Abwehrleistung mit daraus resultierenden Tempogegenstößen eine 6:1-Führung (8.). Bis zur 19. Minute hielt das Hoch der TSG an. Präsent im Abwehrverbund, treffsicher im Abschluss und insgesamt mit hohem Tempo, so erarbeitete sich Leihgestern über 9:2 (13./Isabell Faber) und 12:4 (16./Andrea Schulz) eine zwischenzeitliche 14:5-Führung (19,/Annika Friedrich). Dann riss aber der Faden im TSG-Spiel und Oberursel arbeitete sich sukzessive heran, um beim 15:11 auf vier Tore verkürzt zu haben (28.). Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gastgeberinnen aber wieder zurück, traten aufs Gas und zogen auf der Überholspur davon. Davon zeugen die Zwischenstände 20:14 (37,/Jasmin Clausius), 26:15 (45./Sandra Penning) und 31:18 (52./Kristin Steinhaus). Mit hohem Tempo bis zum Schluss gelang so ein verdienter 37:23-Heimerfolg.
Nun gilt es in der Spielpause weiter zielstrebig zu arbeiten, denn mit Oberliga-Absteiger HSG Eibelshausen/Ewersbach wartet in bekannt hitziger Atmosphäre der mit ausländischen Neuzugängen verstärkte Titel-Favorit.
Leihgestern: Glitsch; van Wickern (1), Heller (1), Clausius (4), Walther (4/1), Penning (4), Appel (2), Schulz (4), Friedrich (7/4), N. Kunzig (1), Viebahn, Faber (3), Steinhaus (6).
Oberursel: Teiler, Neuhaus; Knoblauch, Kramp (1), Ried, Weißenborn (1), von der Wehl-Ohrdorf (5), Budnik (1), Mahr (1), Kürten (4), Kahlstatt (1), Limbacher (8/2), Specht (1).
SR: Balazs/Muntean (TG Friedberg) - Zeitstrafen: 4:8-Minuten - Zuschauer: 100.



Zurück zur Übersicht