News


Zurück zur Übersicht

04.12.2018

Aufholjagd mit einem knappen Sieg belohnt!

Nach dem letzten, erfolgreichen Spiel startete die Mannschaft des TSG II ermutigt in ein weiteres Heimspiel. Von Beginn an war die Mannschaft konzentriert und motiviert, sodass sie erstmals in Führung von zwei Toren gehen konnte. Die Mannschaft aus Herborn erholte sich schnell, und erkämpfte sich den Anschlusstreffer in der 7. Minute. Durch verworfene Siebenmeter sowie ungenutzte Torchancen auf Seiten des TSG II sorgten dafür, dass die HSG I in Führung gehen konnte. Durch mangelnde Abwehrleistung des TSG II konnte die HSG I ihre Tordifferenz auf fünf Tore ausweiten. Zur Halbzeit stand es daher 7:12 für die HSG I. In der zweiten Halbzeit konnte die HSG I ihre Tordifferenz auf insgesamt sieben Tore aus-bauen. Dies verursachte zunächst ein mentales Tief bei der TSG II. Durch eine starke Abwehr sowie verwendete Torchancen der TSG II erlangte diese wieder an Mut und Motivation. Eine starke spielerische Leistung auf dem Feld sorgte dafür, dass die TSG II die Tordifferenz auf ein Tor verkürzen konnte. Mit der Unterstützung von seitens der Bank brachte diese die TSG II dazu, weiterhin um den Anschlusstreffer zu kämpfen. Trotz einer Zeitstrafe zum Ende des Spieles für die TSG II konnte der Ausgleich sowie ein Führungstreffer erzielt werden und diesen bis zum Schluss erhalten bleiben. Die TSG II gewann somit mit dem knappen Ergebnis von 25:24 gegen den HSG I. Nach diesem erneuten Sieg ist die TSG II weiterhin psychisch gestärkt. Die Mannschaft möchte für die weiteren Spiele sowohl ihre Siebenmeter, als auch die Wurfquote verbessern.
TSG Leihgestern II spielte mit: Türk (Tor); Jennemann (Tor); Güzelkücük; Völkel; Ferber (4/1); Müller (1); Mastenbroeck (2); Käs (3); Blasini; Kunzig (2); Maar (1); Walther (11/3); Pauli; Brauner (1)



Zurück zur Übersicht